Wir retten Leben! [Update]
15. April 2016
academix Thüringen – Wir sind dabei!
22. November 2016

Wichtige Informationen zur Umstellung von Windows 7 auf Windows 10 [UPDATE: 05.09.2016]

Im Juli habe ich Sie darüber informiert, dass Microsoft die Lizensierung von vorinstalliertem Windows 7 Betriebssystem zum 31.10.2016 nicht mehr unterstützen wird.

Auf Grund vielfacher Rückmeldungen zu diesem Thema hat sich Microsoft nun entschieden, diesen End-of-Life (EOL) Termin für Windows 7 Systeme um ein Jahr zu verschieben, dh. der neue End-of-Life Termin wurde für Oktober 2017 festgesetzt. Auch der Supportzeitraum für Windows 7 wird entsprechend bis 2020 verlängert.

Folgende Optionen ergeben sich für Sie:

  • Sichern Sie sich die Geräte mit vorinstalliertem Windows 7 Professional und mit Windows 10 Pro Lizenzen bis Oktober 2016 zu wettbewerbsfähigen Preisen, denn ab November 2016 werden die Preise für diese Option aufgrund von Änderungen der Zulieferbedingungen steigen.
  • Geräte, auf denen Windows 10 Pro vorinstalliert wird, sind von dieser Änderung nicht betroffen. Sie können hier jederzeit Ihr Downgrade Recht auf Windows 7 in Anspruch nehmen.
  • Falls Ihr Unternehmen einen Microsoft Volumenlizenzvertrag hält, können wir Sie in der Umsetzung dieses Downgrade Rechtes unterstützen.

 

 

 ————————————————————————————————-

Alle PC-Hersteller dürfen Clients mit vorinstalliertem Windows 7 nur noch bis 31.10.2016 ausliefern. Ab dem 01.11.2016 ist die direkte Auslieferung von Windows 7 (preinstalled) nicht mehr zulässig.

 

FRISTEN, DIE BEI DER UMSTELLUNG AUF WINDOWS 10 BEACHTET WERDEN MÜSSEN

 31.10.2016:

Ende Auslieferung vorinstallierter Windows 7 Clients

 01.11.2016:

Keine direkte Auslieferung von Windows 7 (pre-installed) mehr zulässig. Die Produkte unterstützen weiterhin vollumfänglich Windows 7, hardware- und treiberseitig.